bandera chilena.jpg

Geschichte

Der Deutsch-Chilenische Bund wurde 1916 als Vereinigung zum Schutz der deutschen Gemeinschaft angesichts der geschichtlichen Ereignisse der damaligen Zeit gegründet. Kurz zuvor war im selben Jahr in Valparaíso die Deutsch-chilenische Industrie-und Handelskammer gegründet worden. Den entscheidenden Impuls bei der Entstehung des Deutsch-chilenischen Bundes gaben die deutschen Freimaurer in Chile. Als erster Präsident des DCB wurde Dr. Cristobal Martin gewählt, einer der Mitbegründer des Deutschen Studentenzentrums „Araucania“ 1896 in Santiago. Während des II. Weltkriegs gelang es dem DCB unter Leitung des Präsidenten Fernando Fonck, den größten Teil der von deutschen Einwanderern gegründeten Institutionen zu erhalten, darunter Schulen, Krankenhäuser und Vereine.

Die fast 100-jährige Geschichte des DCB ist von Beginn an stark von kulturellen Aktivitäten geprägt, ist die Förderung des Zusammenhalts der Chilenen deutscher Abstammung durch den Erhalt der Sprache und die Verbreitung der Kultur ihrer Vorfahren. 

Im Gebäude befinden sich die Bibliothek und das Archiv “Emilio Held Winkler”. Dieses wurde 1985 mit der Übergabe  der historischen Sammlung des Forschers und Historikers Emilio Held Winkler gegründet.

Der DCB ist Herausgeber der Wochenzeitung “Condor”, der einzigen deutschsprachigen Zeitung in Chile. Die Auflage erreicht etwa  4.000 Exemplare.

Die jährlich im August stattfindende Jahreshauptversammlung ist ein Treffpunkt der deutsch-chilenischen Gemeinschaft. Hier werden Themen besprochen, die für die Gemeinschaft von Interesse sind, die angeschlossenen Institutionen berichten über ihre Aktivitäten und koordinieren ihre Zusammenarbeit. Ein Höhepunkt ist die Verleihung von Medaillen an Persönlichkeiten, die für besondere Leistungen oder den beispielhaften Einsatz für die Gemeinschaft vergeben wird.

 

Mission, Vision      

Die Aufgabe des DCB

Der DCB ist das Bindeglied der deutsch-chilenischen Gemeinschaft in Bezug auf Sprache, Kultur und Bildung. Unser Bestreben liegt darin, durch gemeinsame Arbeit auf diesen Gebieten, das Zugehörigkeitsgefühl kommender Generationen von klein auf bewusst zu machen, zu stärken und dadurch zu erhalten – in der Hoffnung, auf diese Weise einen Beitrag zur Gesamtentwicklung Chiles zu leisten.

Unser Zukunftsbild

Eine mehrsprachige und bikulturelle deutsch-chilenische Gemeinschaft bereichert auf vielen Gebieten die fortschrittliche Entwicklung des Landes.

 

Die Organisation

 

Ortsvertreter

Chile

Puyuhuapi

Luisa Marta Ludwig Winkler
Casilla 199, Coyhaique,  
E-mail: casaludwig@patagoniachile.cl
Telefon:  +5667  2325220

Valparaíso y Viña del Mar

Julia Koppetsch
Papudo C° Concepción, Valparaíso
E-mail: julia.koppetsch@gmail.com
Telefon:+569  84392276

Paulina Infante
Libertad 38, Dpto 2, Viña del Mar
E-mail: paulinainfantesoto@gmail.com
Telefon: +569  91395011

Concepción

Verena Hempel Maack
Camino Club Militar, sitio 7, San Pedro,

Concepción
E-mail: verenahempelm@yahoo.com
Telefon: +5641  2281060, 

+569  94494179

Los Ángeles

Gerardo Hüne Moeller
Casilla 725, Los Angeles

E-mail: ghunem@tie.cl
Telefon: +569  97794280

Temuco

Hans-Joachim Krämer
Casilla 1326, Temuco, IX Región
E-mail: hjkramer@ctrnet.cl
Telefon: 
+569  96791941

La Serena

Jessica Díaz Araya
Miramar 4931, Jardines de Peñuelas,

Coquimbo
E-mail: jdiazdietz@vtr.net
Telefon: +569  90993224

Puerto Varas, Puerto Montt y Frutillar

Wolf-Dieter Heim Gessner

Maipo 1117, 

Casilla 740, Puerto Varas

E-mail: dieterheim2000@yahoo.com

Telefon:: +5665 2311128,

+569 76836542

Villarrica y Panguipulli

Sylvia Frische Gertlowski
Casilla 51 Villarrica
E-mail: sylvia.frische@gmail.com
Telefon: +569  93358411

Punta Arenas

Pilar Roehrs
Colegio Alemán Punta Arenas
E-mail: piliroehrs@hotmail.com
Telefon: + 569  93454948

Chillán

Gustavo Müller Birke
Pasaje Rehue 351, Villa del Río
E-mail: gustavomuller@dschillan.cl
Telefon: + 569  84697382

Deutschland

Berlin

Dr. Frank Riebe
Am Klötzgraben 2, 12469 Berlin
E-mail: frank-riebe@t-online.de
Telefon: +49 30 9285162 

+49 30  9285162

Hamburg

Alfred von Reiswitz
Heidekamp 88 c, 21244 Buchholz i.d.N.
Luis Carrera 2960, Dp. 203, Santiago
E-mail: a.von.reiswitz@t-online.de
Telefon: +49 41 8132973

 

Oldenburg

Bernd Munderloh
Scharnhorststrasse 55, 26131, Oldenburg.
E-mail: bernd.munderloh@gmx.de
Telefon: +49 0441 998 44 43
 +49 0151 2537 5718

München 

Dr, Marcelo Villagrán, LL.M.

Innere Wiener Strasse 11A, 81667 München

E-mail: marcelo.villagran@gmail.com 

Telefon: +49 176 22155530

 

Medaillen

Anwandter Medaille 

Die Anwandter Medaille wird seit 1962 an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch einen beispielhaften Einsatz für die deutsch-chilenischen Gemeinschaft besondere Verdienste erworben haben. Die stille, nicht nach außen hin glänzende Kleinarbeit soll genauso berücksichtigt werden, wie die hervorragende Einzelleistung.
Diese Auszeichnung wird während der Jahrestagung verliehen

Philippi Auszeichnung

Die Philippi Auszeichnung wird seit 1975 an ausländische Persönlichkeiten verliehen, die sich in Chile aufhalten und sich um die kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Chile und Deutschland verdient gemacht haben.

Diese Auszeichnung ist an kein bestimmtes Datum gebunden.

Vicente Pérez Rosales Orden

Der Vicente Pérez Rosales Orden wird seit 1989 an Persönlichkeiten mit deutschem Familienhintergrund, die Hervorragendes für die chilenische Gesellschaft geleistet haben, verliehen.
Die Verleihung dieses Ordens ist an kein Datum gebunden und erfolgt einmal im Jahr.

Arturo Junge Medallie

Die Arturo Junge Medaille  wird seit 2012 an chilenische oder deutsch-chilenische Persönlichkeiten verliehen, die sich für Kunst und Kultur innerhalb der deutsch-chilenischen Gemeinschaft eingesetzt haben. 

Diese Auszeichnung ist an kein bestimmtes Datum gebunden.